WISSEN IST MACHT – NICHTS WISSEN MACHT AUCH NIX…

…ist für uns keine Option! Der schnelle technologische Fortschritt in der Wissensgesellschaft sowie die damit verbundene Notwendigkeit lebenslangen Lernens erfordern es, berufliche Fähigkeiten und berufliches Wissen stets anzupassen und zu erweitern. Der Erwerb von Zusatzqualifikationen durch berufliche Weiterbildungen ist für uns ein MUSS!

Die erworbenen Kompetenzen festigen nicht nur unsere Position im Markt, sondern soll Ihnen auch das gute Gefühl verschaffen, in den richtigen Händen zu sein.

Wussten Sie, dass es eine Weiterbildungspflicht für Immobilienmakler gibt?

Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter mit Erlaubnis nach § 34c GewO sind verpflichtet, sich in einem Umfang von 20 Stunden (je Tätigkeitsbereich) innerhalb eines Zeitraums von drei Kalenderjahren weiterzubilden; das Gleiche gilt entsprechend für ihre unmittelbar bei der jeweiligen erlaubnispflichtigen Tätigkeit mitwirkenden Angestellten.

Für wen besteht die Pflicht zur regelmäßigen Weiterbildung nach § 34c Absatz 2a GewO?

Nach § 34c Absatz 2a GewO i. V. m. § 15b und den Anlagen 1 bis 3 MaBV besteht

eine Pflicht zur regelmäßigen Weiterbildung

für Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter sowie

ihre unmittelbar bei der erlaubnispflichtigen Tätigkeit mitwirkenden Angestellten

in einem Umfang von 20 Zeitstunden (à 60 Minuten)/pro Tätigkeitsbereich

innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren.

Bei juristischen Personen besteht die Pflicht grundsätzlich für alle gesetzlichen Vertreter /-innen.