Energieausweis

Kaufen Sie energieeffizent

Die Energiewerte Ihrer Immobilie sollten Sie kennen

Seit dem 1. November 2020 gilt das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG). Es enthält Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden, die Erstellung und die Verwendung von Energieausweisen
sowie an den Einsatz erneuerbarer Energien zur Wärme- und Kälteversorgung.

Der Energieausweis, der schon seit längerer Zeit für Gewerbe- und Wohngebäude verpflichtet ist, muss nun auch Angaben zu den Kohlendioxidemissionen eines Gebäudes und damit zur Klimawirkung enthalten. Als Käufer haben Sie schon bei der ersten Besichtigung des Recht, eine Kopie des Energieausweises zu erhalten, der anhand verschiedener Punkte auch Auskunft über die Energieeffizienz eines
Gebäudes gibt.

I

Informieren Sie sich hier über die zwei Varianten für den Energieausweis:
Der bedarfsbasierte Energieausweis:
Dieser Ausweis stellt den generellen Energiebedarf ohne Berücksichtigung des individuellen Heizverhaltens dar. Er ist für Gebäude mit bis zu vier Wohnungen vorgeschrieben, die mit einem Bauantrag vor
vor dem 1. November 1977 erreicht wurden und deren Modernisierungen nicht den Anforderungen der ersten Wärmeschutzverordnung (WSVO) entsprechen.

Der verbrauchsbasierte Energieausweis:

Bei Häusern mit mehr als vier Wohnungen, bei neueren oder modernisierten Gebäuden ist auch der verbrauchsbasierte Energieausweis zulässig. Dieser beruht auf dem tatsächlichen Energieverbrauch
der vergangenen drei Jahre und ist daher abhängig vom individuellen Verhalten der bisherigen Bewohner. Bevor wir Ihnen ein Objekt zum Kauf anbieten, sorgen wir dafür, dass ein Energieausweis vorhanden ist,
um sicherzustellen, dass Sie die Energiewerte Ihres Wunschhauses oder Ihrer Wunschwohnung bei Ihrer Kaufentscheidung berücksichtigen können. Als Makler führen wir auch gerne mit Ihnen eine energetische
Beratung durch.